Türen, Ratgeber vom Baufachmann

Türen, das ist gut das es die gibt, besonders wenn man sich mal zurückziehen will. Wenn wir das in unseren eigenen vier Wänden tun, dann sprechen wir von den Innentüren. Und so werden Türen auch unterschieden.

Zimmertür nach dem ausschäumen der Zarge

Türen Arten

Jeder weiß was Türen sind, deshalb brauche ich hier nicht zu erklären wie die aussehen. Aber worin sich die Türen an unseren Häusern unterscheiden, das schon. Das hängt nämlich in erster Linie davon ab, wo wir die Türen hin haben wollen. Sprich, da wo wir die Türen letztendlich in unseren Gebäuden einbauen wollen. Deshalb als Oberbegriffe für die Türen: Innentüren und Aussentüren, das sind die Türen, die wir am häufigsten brauchen. Doch auf was soll man da beim Kauf achten, wenn man sich Türen für den Hausbau aussucht.

Die Außentüren werden besonders beansprucht. Da kann es durchaus mal sein, das Spritzwasser an das Türblatt kommen kann, wenn ein Auto daran vorbei fährt, wenn man in der Stadt ein Haus hat. Bedenken Sie der thermischen Belastung, die eine Außentür stand halten soll. Außen am Türblatt eventuell Minusgrade zum Beispiel im Winter und innen am Türblatt Plusgrade. Das muss eine Tür dann einfach mitmachen und darf sich nicht verziehen.

Wie die Türen in die Öffnungen der Wände eingebaut werden sollen, an den Zargen, wo das Türblatt befestigt ist, das sind die weiteren Kriterien bei der richtigen Auswahl für unsere Häuser.

Die Sondertüren, auch nach den Anforderungen gegliedert, dazu komme ich nachher noch zu sprechen. Türen zum Dachboden, als Dachlukentür oder Falttüren, Schiebetüren, Stahltüren, Glastüren oder Haustüren.

Haustür

Zimmertür

Türen auswählen kaufen

Welche Türen soll ich mir für mein Traumhaus kaufen? Auf was soll man da besonderen Wert legen. Je nachdem für welchen Zweck man die Türen braucht. Im Keller zum Beispiel am Heizraum, da braucht man schon wegen der Bauvorschrift eine Tür, die feuerhemmend ist. In einem Mehrfamilienhaus, da will man vielleicht eine Tür haben, durch die man nicht die Nachbarn hört, wenn die spät abends von der Party nach Hause kommen und durch das Treppenhaus poltern.

An der Terrassentür, das soll nicht gleich das Wasser herein laufen, wenn man mal nach einem Regenschauer, die frische Luft rein lassen will.

Die Türen sollten zumindest so eine Qualität haben, das die sich nicht verziehen, wenn man die schief anschaut. Das sind die Aspekte, die mir jetzt im Groben zu der Entscheidung beim Kauf von Türen eingefallen sind. Stahlzargen oder Holzzargen, wie hoch Türen sein müssen, das wird am Bau normalerweise vom Architekten geplant.

Doch nicht immer wird der Architekt gebraucht. Oft ist es doch so, wenn man selber baut, das man den Architekten höchstens für die Unterschrift bei der Baueingabe mal braucht.

Türen Preise: Das hängt natürlich in erster Linie davon ab um welche Türen es sich da handelt. Die billigsten Türen, das sind die Zimmertüren. Auf was man bei den jeweiligen Türen beim Kauf achten soll, das sagen wir Ihnen auf den folgenden Seiten, der anderen Türen Rubriken.

Türen einbauen, Anleitung

Wie man das macht, Türen fachgerecht einbauen. Anhand von Beispielen wie den Stahlzargen oder Türen mit Holzzargen wird das erklärt.

Da hatten wir eine Baustelle, wo wir hunderte Türen mit Stahlzargen eingebaut haben. Das war ein Bankgebäude, dass wir umgebaut haben. Das macht dann der Maurer die Türen mit den Stahlzargen einzubauen, weil die Türzargen mit Mörtel oder Beton mit der Wand verbunden werden müssen. Da muss man auf einiges achten, damit die Türen hinterher auch richtig schließen.

Türen Renovierung

Sie kennen das sicher auch. Da hat man eine Tür zum Badezimmer. Das Türblatt außen sieht noch gut aus. Aber innen ist das Türblatt grau anstatt braun wie es sein sollte. Das kommt so, wenn der Mieter nicht richtig lüftet, das ist oft bei Innen liegenden Bädern der Fall.

Das man als Vermieter nicht unbedingt die Tür gleich austauschen muss, deshalb wird einfach das jeweilige Türblatt neu beschichtet. Das macht man mit Folien, die man auf das unschöne Türblatt bringt.

kann sich eine Zimmertür verziehen

Ja das kann Sie, wenn die Zimmertür geschlossen und es in dem einen Raum sehr warm ist und auf der anderen Seite vom Türblatt aus Holz, sehr kalt. Wenn noch Feuchtigkeit in der Raumluft herrscht geht das noch schneller. Besonders im Winter wenn man bei der Fertigstellung von Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zum schnelleren austrocknen der Zimmer zusätzliche Bauwärmer aufstellt, weil die Heizung noch nicht läuft, Tapeten und die Maler zugange sind. Wenn man da nicht aufpasst, dann kann das schon mal passieren, dass sich da eine Zimmertür verzieht. Habe das selbst schon gesehen. Eine Zimmertür kann sich bei der Röhrenspantür auch verziehen, wenn man unten am Türblatt den gesamten Rahmen abschneidet oder zu sehr schwächt.

Bei uns in der Planung gibt es Einsatzempfehlungen für Innentüren aus Holz über die Hygrothermische- und der mechanischen Beanspruchung, daran kann man sich orientieren, welche Tür wo im Haus am besten eingebaut werden soll.

Türen Beanspruchung nach DIN 4109