Treppenlift

Ein Treppenlift baut man in ein Haus nur dann ein wenn es nicht anders machbar oder wirtschaftlich ist. Das für und wieder von Treppenliften Contra Fahrstühle, das ist das Thema dieser Seite.



Treppenlifte im Wohnhaus

Einen Treppenlift ist ein nachträglicher Einbau in einem Haus weil man das wegen der Wirtschaftlichkeit bei einem Neubau anders machen würde, da gibt es günstigere Lösungen. Oft ist das ja so, - man baut sich sein Traumhaus in jungen Jahren und später wenn man älter ist merkt man das man die Treppen nicht mehr so gut steigen kann. Umziehen will man nicht unbedingt - so überlegt man sich entweder nur noch im Erdgeschoss zu wohnen oder eben das Obergeschoß über einen bequemen Treppenlift erreichen zu können.

In einem Neubau würde man einen Fahrstuhl einbauen, das ist wesentlich günstiger aber in einem Mietshaus trotzdem noch eine Treppe erforderlich. Da kann ich Ihnen auch mal ein Bild zeigen wie man das bei einem Hotel in der Stadt gelöst hat indem man einen Treppenlift eingebaut hat, was nicht anders machbar war, weil das ein klassisches Stadthaus ist.

Treppenlifte Preise

Was ein Treppenlift kostet hängt in erster Linie von der Ausführung ab wobei da der Treppenlauf eine entscheidende Rolle ist, sprich ob man eine geradläufige oder eine im Antritt oder im Austritt gewendelte Treppe in seinem Wohnhaus hat. Der Preis der Treppenlifte die man sich nachträglich an die bereits vorhandenen Treppen einbaut hängt außerdem von der Konstruktion (Bauart) und somit der Tragkraft ab.



Der Preis von einem Treppenlift ist immer bezogen auf eine Treppensteigung in das nächst höher liegende Wohngeschoß. Da gibt es bereits sehr günstige Treppenlifte ab bereits knapp 3000 Euro im Handel zu kaufen, die leicht zu montieren sind. Hat man jedoch eine Treppe die gewendelt ist so kann sich der Preis für einen nachträglichen Treppenlift schon bis auf etwa 6000 Euro pro Treppenlauf beziffern. Gerade Treppenläufe, da ist der Einbau von einem Treppenlift viel günstiger.

Treppenlift einbauen

Je nachdem wie der Einbau vom Treppenlift konstruktiv erfolgen soll, ist der Aufwand den man diesbezüglich betreiben muss. Da gibt es Treppenlifte die über die Wange an der Treppe angetrieben werden. Es gibt stabile Treppenlifte die zusätzlich an der Wand noch mit einer Art Handlauf gesichert sind wo der Sessel wie an einer Schiene läuft was natürlich einen etwas höheren Montageaufwand erfordert. Im Prinzip funktioniert ein Treppenlift wie eine Art Zahnradbahn sodass man keinen Absturz befürchten muss. Für alle Treppenlift-Arten gibt es Lösungen.

Es ist auch möglich einen Treppenlift mit einem Rollstuhl zu benutzen wenn man den so auslegt und die Treppenhausbreite das auch her gibt. Wenn man aber eine Behindertengerechte Wohnung vermieten oder bauen will dann gibt es da über die Breiten der Treppenhäuser auch Vorschriften zu beachten, auch was das anbelangt wenn man mit einem Rollstuhl einen Fahrstuhl benutzen will, das darf man in seinem Planungen nicht vergessen.