Doppelhaushälfte, das wichtigste beim Bau

Doppelhaushälfte, man könnte fast meinen die Baufirmen und Architekten in Deutschland, die wüssten schon, dass es da jemanden gibt, der die Leute darauf hinweisen will, wie man die Bauvorschriften einzuhalten hat.

Gerade in Bezug auf die Doppelhaushälfte, da wollen die Baufirmen oder besser gesagt die Bauträger, die oft auch die eigenen Architekten sind, beim Neubau eine ganze Menge Geld sparen.

Doppelhaushälfte, Definition

Eine Doppelhaushälfte, das nennt man so weil in einem Haus 2 Familien leben wollen und die Wohneinheiten doch voneinander getrennt sind. Ein Doppelhaus ist nichts anderes als ein Wohnhaus wo zwei Familien drin wohnen sollen und jede Familie einen eigenen Zugang zu dem Haus hat.

Wir Fachleute vom Bau könnten auch die Doppelhaushälfte als einen Zweispänner betrachten, der sich über die Stockwerke zieht. Grob gesagt ist ein Zweispänner ein Stockwerk, wo man im Grundriss 2 Wohnungen unterbringt. Das heißt, ein Doppelhaus, das könnte auch als ein Vierspänner geplant werden. Das würde dann bedeuten, dass man in diese Doppelhaushälften, je zwei Wohneinheiten hat, die sich gegenüber liegen und mit einer Wohnungstrennwand voneinander getrennt sind. Man könnte auch sagen ein Doppelhaus ist eine Art Reihenhaus als freistehendes Gebäude.

Doppelhaushälfte, Planung und Baugrundstück

Wie groß das Baugrundstück für eine Doppelhaushälfte sein muss. Das kommt ganz darauf an wie viele Parteien in den Doppelhäusern wohnen wollen. Man muss berücksichtigen, dass man beim Neubau von Doppelhaushälften genügend Abstellplätze für die Autos der Bewohner bereit hält. Da gibt es die Planerischen Grundsätze zu beachten. Siehe Grundflächenzahl und Geschossflächenzahl in der Rubrik, Bauplatz.

Doppelhaushälfte, Aufteilung

Das ist nichts anderes wie bei einer Eigentumswohnung. Man hat eine gemeinsame Dachhaut und das Wohneigentum wird getrennt ähnlich wie bei der Teilungserklärung von Eigentumswohnungen. An den Fassaden kann im nachhinein nur was verändert werden, wenn alle Eigentümer der Doppelhaushälfte die Veränderungen durchführen und die Mehrheit damit einverstanden ist. Baugenehmigungen müssen dabei beachtet werden.

Bauplatz, Planung, Grundflächenzahl

Doppelhaushälfte Schallübertragung: Beim Schallschutz, da wird oft nicht auf die Vorschrift geachtet, wenn es darum geht die Doppelhaushälften gewinnbringend zu vermarkten. Das ist ähnlich wie bei den Eigentumswohnungen. An den Trennwänden da versuchen unseriöse Baufirmen Baukosten zu sparen. Das geht schon bei der Planung der Fundamente und der Bodenplatten los. Schall überträgt sich in den festen Baustoffen noch besser als in Wasser.

Das heißt bei der Doppelhaushälfte, wenn da die Bodenplatte und die Fundamente nicht voneinander getrennt sind, dann überträgt sich da der Schall auf das Nachbargebäude. Ich rede jetzt von dem Schall, der sich zum Beispiel beim bohren mit einem Bohrhammer auf die Baustoffe wie den Wänden überträgt. Da gilt es von vorne herein Abhilfe zu schaffen.

Das Argument des Bauträgers, ein Gebäude würde sich bei der Trennung der Fundamente oder der Bodenplatte unterschiedlich setzen, das kann man hier nicht gelten lassen. Das ist gewachsener Boden würden wir Planer dann sagen, wenn es sich nicht um eine Baugrube handelt, die mit Abraum verfüllt wurde und jetzt für ein Doppelhaus gebraucht wird. Die Weichfaserplatten in der Bausohle (Bodenplatte, Fundamente), die muss man vor dem betonieren fixieren, damit die nicht hoch schwimmen, das sollte man nicht vergessen zu machen

Und gerade letzte Woche, sah ich eine Baufirma, die diesen Planungsgrundsatz verwirklicht hat. Diese Baufirma die hat die Bodenplatte der einzelnen Doppelhaushälften voneinander fachgerecht getrennt. Da wird sich später kein Schall mehr über die Bauteile übertragen. Der Luftschall das ist wieder ein anderes Thema. Der Schall an sich, der zählt bei und Planern zu den wichtigsten Eckpunkten und gehört zur Bauphysik. Ein sehr wichtiges Thema bei uns auf dem Bau, wo ich später bei den einzelnen Gewerken noch mehr darüber sage, wenn die bei den Arbeiten berücksichtigt werden muss.

Die technischen Bau-Vorschriften in Deutschland besagen, dass man die Trennwände der Doppelhaushälfte so ausbilden muss wie in den technischen Regeln gefordert. Ein sehr wichtiger und wirtschaftlicher Aspekt ist beim Bauträger der Verbrauch der Baustoffe. Die Trennung der Doppelhaushälfte bei den Zwischenwänden, da braucht man zwei Wände wenn man das fachgerecht ausführen will. Die Mauersteine der Trennwände bei der Doppelhaushälfte die müssen schwer sein. Je schwerer eine Wand, desto weniger Luft-Schall kann die durchdringen. Zwischen den Trennwänden der Doppelhaushälfte muss eine Dämmplatte eingebaut werden. Wir nannten diese Platten beim bauen, die Odenwaldplatten, die heißen aber richtiger Weise, bituminierte Weichfaserplatten. Heute nimmt man beim Hausbau als Schallschutz zwischen den Haustrennwänden Mineralfaserplatten die ich Ihnen auf den nachfolgenden Seiten mit Bilder und Beschreibungen zeige. Im Prinzip wenn man das richtig bauen wollte müsste man sogar die Fundamente voneinander Trennen da wo sich die Doppelhaushälften berühren. Aus wirtschaftlichen Gründen beim Hausbau reicht es aber auch aus im Keller den Estrich schwimmend zu verlegen, so entsteht erst kaum eine Schallübertragung oder nur in sehr geringem Maße.

Hifi Anlage Schallübertragung - Doppelhaushälfte

Auf was muss ich achten, wenn ich gerne laut Musik in einer Doppelhaushälfte höre, hinsichtlich der Schallübertragung über die massiven Bauteile? Was ist besser und kostet nicht viel Geld, die Lautsprecher so aufzustellen, dass die mit den massiven Bauteilen kaum Kontakt haben oder soll ich gleich eine Schallschutzwand errichten.

In meiner Wohnung ist das so. Ich habe mir einfach eine Vorsatzschale vor die bestehende Wohnungstrennwand gebaut. Natürlich muss man darauf achten, dass die Lautsprecher von den massiven Bauteilen entkoppelt sind. Das heißt, die Lautsprecher sollen nicht in direktem Kontakt mit dem Boden oder der Wand kommen. Ich bin jetzt kein HiFi Experte, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es da Lautsprecher im Handel gibt, die man extra für solche Situationen am Markt verkauft.

Haustrennwand Doppelhaushälfte Schallschutz, Ausführungsstipps, Bilder, Baustoffe: Trennfugenplatten