Bewehrung beim Stahlbeton, Einbautipps

Bewehrung beim Stahlbeton, Einbautipps. Einzeln kann man das Baustahlgewebe mit 2 Mann tragen. Bewehrungsstahl für den Unterzug einzeln wiegt der Stabstahl auch nicht viel aber als Korb eine ganze Menge. Das Gewicht der Bewehrung ein großes Thema.

Bewehrung beim Stahlbeton, Eigenschaften

Bewehrung direkt an der dafür vorgesehen Stelle eingebaut, danach erfolgt die Schalung.

Die Bewehrung beim Stahlbeton dient zur Aufnahme bestimmter Kräfte wie Druck- und Zugspannungen. Dazu muss man das Eisengeflecht fachmännisch in die Schalung einbauen. Es gibt Vorschriften zu beachten hinsichtlich der Betondeckung und der erforderlichen statischen Höhe. Die statische Höhe liegt zwischen der unteren und oberen Baustahlmatte bei der Decke und bei der Wand eben zwischen der äußeren und inneren Baustahlmatte.

Genauso verhält sich das auch bei unseren Körben die wir in die Fenterstürze, Ober- und Unterzüge und Stützen einbauen müssen.

Woraus Baustahl besteht wie Baustahl aussieht dazu habe ich Ihnen schon eine Rubrik erstellt. Hier soll es mehr um die Praxis gehen wie man die Bewehrung wirtschaftlich an der Baustelle einbaut auch hinsichtlich der Sicherheit am Bau. Nicht an jeder Baustelle hat man das geeignete Hebezeug wie zum Beispiel einen Kran mit dem man die Bewehrung einbauen kann.

Grundsätzlich unterscheiden wir bei der Bewehrung am Bau in Baustahlmatten und Stabstahl. Bügel werden aus Stabstahl gefertigt.

Bewehrung direkt an der dafür vorgesehen Stelle eingebaut, hier mit einem Teil der Schalung.

Bewehrung beim Stahlbeton, Einbauen

Man braucht nicht unbedingt einen Kran an der Baustelle wenn man die Bewehrung in der Decke oder der Wand einbauen will. Auch wenn der Baustahl an die Baustelle angeliefert wird ist nicht unbedingt ein Kran erforderlich.

Beim abladen vom Stabstahl vom Lastwagen genügt ein geübter Griff des Lieferanten so schnell können Sie nicht schauen wie der Stabstahl am Boden liegt.

Baustahlmatten einbauen Tipps: Nur die Baustahlmatten muss man mit der Hand einzeln abladen weil die ein recht hohes Gewicht haben. Diese Baustahlmatten sind nicht größer als 5 m lang und etwa 2,15 m Breit und einzeln nicht allzu schwer.

Aber man kann sich leicht dran verletzen, die Enden der Baustahlmatten sind scharfkantig. Besonders wenn man die Baustahlmatten an der Baustelle mit 2 Mann hochkant trägt sollte man darauf achten das man mit den Zinken nicht den Boden berührt, sonst reißt sich der Hintermann die Beine auf.

Systemschalung wird hier an der Baustelle für die Errichtung vom Kellergeschoß bei den Stahlbeton-Außenwänden verwendet. Der Betonbauer hat die Fernbedienung vom Baukran um sich hängen und stellt ein Formteil der Systemschalung an die Stelle der späteren Kelleraußenwand wo sich die vorgefertigten Aussparungen aus Holz befinden.

Beim einbauen der Baustahlmatten muss man die Überdeckung berücksichtigen, wird aber in der Regel im Bewehrungsplan vom Statiker angegeben. Hat man keinen Statiker kann man 3 Felder als Überdeckung der Stahlmatten rechnen, dann liegt man immer auf der sicheren Seite. Wie viele Baustahlmatten brauche ich überhaupt an meiner Baustelle?

Gehen wir mal von einem normalen Wohnhaus aus. Man hat einen Keller, Erdgeschoss und das Dachgeschoss. Die Kellerwände lassen wir hier mal unberücksichtigt weil man die Kellerwände auch mit Mauersteine erstellen kann (je nachdem ob man mit drückendem Wasser rechnen muss oder nicht). Angenommen unser Grundriss vom Haus beträgt 10 Meter auf 12,50 Meter, davon gehe ich mal aus um die erforderlichen Baustahlmatten unserer Decken und der Bodenplatte zu ermitteln. Wir benötigen für jede Deckenplatte eine untere und eine obere Bewehrung. So benötigt man pro Decke oder Bodenplatte in etwa 26 Baustahlmatten. Bei unseren 2 Decken und der Bodenplatte somit 78 Baustahlmatten. So ein Gebäude bauen wir in der Regel schon mit einem Kran. Der Bauherr der Geld sparen will zieht mit ein paar Mann die Baustahlmatten hoch auf die Decke über dem EG. Das kennt man ja, die Freunde die einem beim Bauen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Um Baukosten zu sparen wird der benötigte Baustahl in einer Bodenplatte oder einer Betondecke genau berechnet. So werden an der Baustelle die Matten nur in der dafür vorgesehenen Stärke und an der richtigen Stelle des Bauwerks eingebaut. Je nach der Last die auf eine Decke oder Bodenplatte wirkt muss man die Stärke der Stahlmatten bemessen, dazu rechnet der Fachmann die Statik und dementsprechend aus den Berechnungen im Stahlbetonbau aus den Tabellen entnommen werden, aus.

Stabstahl einbauen Tipps: Hat man einen Unterzug zu flechten und der ist sehr lang, dann empfiehlt es sich den direkt an der erstellten Schalung zu fertigen, wenn man an der Baustelle keinen Kran zur Verfügung hat. Einzeln wiegen die Stabstähle nicht sehr viel aber zusammen als Eisenkorb je nachdem welchen Querschnitt und Längen eine ganze Menge. Oft kann man den geflochtenen Korb dann nicht mehr tragen, deshalb.

Das erfordert auch viel Zeit diese Eisenkörbe zu flechten. Man kann Alternativ auch starke Baustahlmatten zu einem Korb biegen und den wenn statisch erforderlich mit Zulagen (Stabstahl) versehen. So kann das unter Umständen sogar noch wirtschaftlicher sein, wenn man zum Beispiel die Lohnkosten der Baufacharbeiter mit einkalkulieren muss.

Am besten wird sein ich zeige Ihnen da mal ein paar Bilder wo man erkennt das auch die Bauprofis das an der Baustelle so machen. Ja, Faserbeton Abstandhalter die würde ich an meiner Baustelle auch einbauen. Kunststoff Abstandhalter ist ein kleiner Schwachpunkt verursacht aber bei schlechten Witterungseinflüssen später teure Bauschäden.