Fertiggaragen

Fertiggaragen sind sehr beliebt. Haben Sie das mal ausgerechnet was eine Garage bauen kostet. Ich weiß wie hoch die Preise für die Fertiggaragen sind und habe auch schon andere gebaut. Kostengegenüberstellung und Ratgeber für die Fertiggaragen, das ist das Thema dieser Seite.

Fertiggaragen Preise

Zum Beispiel kann der Bauherr schon bei der Bestellung Wünsche äußern hinsichtlich wo denn ein Fenster eingebaut werden soll oder eine zusätzliche Tür als Zugang von der Garage zum Garten. Da sollte man sich lieber Gedanken darüber machen wie man das organisatorisch mit der Fertiggarage bewältigen will. Da muss man nämlich vorher Fundamente für die Fertiggarage betonieren und die Zuleitung für Elektrokabel noch berücksichtigen. Da bedarf es einer genauen Planung. Trotzdem kann ich Ihnen da Anhaltspunkte geben was einen Fertiggarage aus Beton in etwas kostet. Auch eine Gegenüberstellung was eine Garage aus Mauersteinen kostet ob es sinnvoller ist ein Satteldach oder ein Flachdach für die Garage zu bauen. Das sind nämlich alles weitere Fragen die sich da stellen.

Den Preis für eine Fertiggarage aus Beton den kann ich im Moment nur schätzen. Ich gehe daher mal von der billigsten Variante aus, also eine Fertiggarage mit Garagentor, Flachdach ohne zusätzliches Fenster oder Tür, ohne Fundamente und ohne Zuleitung für Strom. Etwa 4000 - 7000 Euro je nach Hersteller der Fertiggaragen, das würde ich schätzen. Aber da kann ich keine Gewähr geben was so eine Fertiggarage aus Beton heute in etwa kostet. Mal sehen vielleicht kann ich Ihnen da mal einen Hinweis zu einem Hersteller von Fertiggaragen aus Beton hin machen wo die aktuellen Preise ersichtlich sind.

Fertiggaragen Kostengegenüberstellung

Die Fertiggaragen, die müssen an der Baustelle an den dafür vorgesehenen Platz gehoben werden. Und da heißt es aufpassen, das man erstens die Bauvorschriften hinsichtlich der Baubehörden nicht verletzt und zweitens alle Vorarbeiten ausgeführt hat.

Wenn man diese zwei Goldenen Regeln beachtet, dann kann man den Baupreisen ein Schnippchen schlagen indem man sich die Kosten für den Autokran einsparen kann, würde mein ehemaliger Chef sagen, der hinsichtlich der Reduzierung der Baukosten beim Bauen einfach ein Ass war, wenn auch sonst etwas schludrig. Aber so sind die Genies einfach, auf dem einen Gebiet hervorragend und auf anderen eben weniger.

Ohne jetzt vorher lange zu rechnen, da weiß ich als Baufachmann, dass da eine Fertiggarage vom Preis gegenüber der Massiven Garage aus Steinen gemauert und mit einem Satteldach versehen einfach im Preis unschlagbar ist. Bei der herkömmlichen Bauweise, da legt man bei den Handwerkern richtig Geld hin, wenn man da Baufirmen beauftragen muss.

Überhaupt soll man da erst mal auf die Baugenehmigung schauen, ob im Plan die Garage schon eingezeichnet war, sonst müssen Sie einen neuen Bauantrag für die Garagen stellen. Sie werden bestraft wenn Sie das nicht machen. Die Höhe der Garage die darf die Bauvorschriften nicht überschreiten.

Die Fundament für die Fertiggaragen die müssen vorher betoniert und sollten nivelliert sein. Die Frostfreie Tiefe von Fundamenten beträgt in Deutschland 80 Zentimeter.

Wenn die Fertiggarage am Tag der Anlieferung direkt auf die Fundamente gesetzt werden kann, die Entfernung von der Straße nur wenige Meter beträgt, dann kann man sich unter Umständen die Kosten für einen Autokran sparen. Das ist das praktische an solchen Fertiggaragen, die braucht dann nur noch an die Stromleitungen, die man vorher mittels Leerrohre eingebaut hat, angeschlossen zu werden und schon hat man da Licht in der Garage und kann das elektrische Garagentor betätigen. Hat die Fertiggarage bereits einen Boden, so könnte man direkt sein Auto darin parken.

Streifenfundamente Fertiggaragen