Bauversicherung beim Hausbau

Bauversicherung mit guten Tipps vom Baufachmann: Ich zeige Ihnen auf was man beim Hausbau achten muss damit der aus Finanzieller Hinsicht nicht in die Schieflage gerät. Welche Bauversicherungen man unbedingt haben sollte und was das in etwa kostet.

Warum eine Bauversicherung, Arten

Wenn Sie bei Ihrem Hausbau wollen das Ihnen keine weiteren Kosten entstehen dann bedarf es einige Regeln zu beachten, man kann sich gegen Unvorhergesehenes versichern. Das fängt an der Baustelle an und hört bei der Kostenplanung des Gebäudes auf.

Wie oft hört man von Baufirmen die während der Errichtung eines Gebäudes in Konkurs geht, der Bauherr muss nach-finanzieren weil schon zu viele Abschlagszahlungen geflossen sind. Um dies zu vermeiden haben wir als Auftraggeber damals im öffentlichen Dienst uns von einer am Bau beteiligten Firma eine Urkunde für die Vertragserfüllungsbürgschaft ausstellen lassen. Wie so eine Bürgschaft rechtlich betrachtet aussehen muss kann ich Ihnen später noch zeigen. Vielleicht mache ich Ihnen eine die man ausfüllen und auch gleich ausdrucken kann.

Die Vertragserfüllungsbürgschaft ist auch eine Art einer Bauversicherung die ich bei hohen Bausummen als Bauherr durchaus in Erwägung ziehen würde. Jede Bauversicherung verursacht auch Kosten, die man aber nicht scheuen sollte. Rechnen Sie sich das doch mal selbst aus wie viel Prämie Sie insgesamt zur Bausumme für eine Bauversicherung zahlen müssen, das sind Peanuts.

Das Leben und die Gesundheit der am Bau beteiligten Personen muss versichert sein. Der Bauleiter an der Baustelle ist nicht immer anwesend. Wenn Sie vorhaben Helfer zum Beispiel Freunde am eigenen Hausbau zu beschäftigen, die müssen auch eine Versicherung extra für diese Baustelle haben. Wenn da was passiert, nicht auszudenken.