Pultdach

Pultdach, wie der Name schon hindeutet. Diese Dachform ähnelt einem Pult. Das Pultdach würde ich dann als Dachkonstruktion wählen, wenn die Dachfläche nicht so groß sein soll oder wenn man gegen Wettereinflüsse sein Haus schützen will. Man ordnet dann die Traufe so an das die auf der Wetterseite liegt, an häufigsten gegen Norden ausgerichtet oder gegen Westen wegen dem Schlagregen, das kommt aber auch ganz auf die Region an in der man lebt.



Pultdach.

Wie man auf dem Bild bei dem Haus mit dem Pultdach unschwer erkennen kann, handelt es sich dabei um ein sehr steiles Dach. Dadurch werden die Räume im Grundriss vom Dachgeschoß kleiner. Der Vorteil einer Pultdach Konstruktion beim Hausbau zu wählen liegt in der kostengünstigen Ausführung weil man viel weniger Bauteile einbauen muss, beim Satteldach braucht man zum Beispiel auch noch die Firstziegel die beim Pultdach entfallen. Ob man eine Mittelpfette am Pultdach einbauen muss hängt von der Spannweite der Dachsparren und der Dimensionierung ab, siehe Statik.