Zinsen, wo man die wenigsten bezahlt

Zinsen, Kreditzinsen, Bauzinsen, Zinsvergleich, Banken, Darlehen, Hypothekenzinsen, Mietzins. Erfahrungen von einem Bauherrn, der sich zu dem Thema bestens informiert hat.

Zinsen, sind nicht gleich Zinsen, wie jeder an seinem Girokonto oder Sparbuch selbst feststellen kann. Schon hier machen sich große Unterschiede beim Zins bemerkbar. Hat man das Girokonto nur innerhalb vom Dispositionskredit überzogen, musste man im Jahr 2000 einen Zinssatz von etwa 12,50 Prozent bezahlen.

Hat man den mit der Hausbank ausgehandelten Dispo auch wieder überzogen, dann musste man sogar 19 Prozent an Zinsen bezahlen. Und das alles nur weil, das verdiente Geld jeden Monat nicht ausreicht, was wir Arbeiter von den Firmen bekommen. Die wenigsten Menschen in Deutschland haben gut bezahlte Jobs in der Chemieindustrie oder der Automobilbranche.

Anders als unsere Politiker in Deutschland annehmen, verdienen die Angestellten in der freien Wirtschaft, die oftmals auch Akademiker sind, eben nicht jeden Monat 3000 Euro Netto. Das nur mal nebenbei erwähnt, weil wir unsere Arbeitskraft und unser Fachwissen auch als eine Art von Zinsen zur Verfügung stellen. Die Zinsen für unsere Leistung ausgedrückt in Lohn oder Gehalt. Bei der Miete redet man ja auch vom Mietzins, für die überlassene Sache.

Zinsen bekommen, Zinsen bezahlen

Wie schon oben erwähnt zahlt man bei der Überziehung vom Girokonto den höchsten Zinssatz. Außer man hat noch Geld auf einem anderen Konto oder Bank. Immobilien haben auch einen Wert, den die Banken als Anlass für einen guten Zinssatz für den Bankkunden nehmen.

Der nächste Zinssatz, den das normal sterbliche Volk dann bezahlen muss, ist der vom normalen Kredit. So wie wir uns einen nehmen müssen um unser Girokonto auszugleichen. Da machen viele den Fehler einen zu geringen Kreditbetrag zu wählen. Man denkt unterbewusst, dass man wieder Liquide ist und gibt den Lohn dann wieder leichtfertig aus.

Einmal in der Spirale drin, ist kaum mehr ein rauskommen möglich. Der beste Zinssatz ist der, den man sich selbst gibt. Das heißt für mich, am besten keinen Kredit. Hat man dann später doch mal Geld, weil man sein Erbe antreten muss, dann kann es wieder von Vorteil sein, wenn man Zinsen bezahlen muss.

Das wirkt sich dann aber erst zum Guten aus, wenn man Hypothekenzinsen bekommt. Für einen Kredit zum Ausgleich vom Girokonto, zahlen wir (das Volk) dann oftmals fast 10 Prozent Zinsen. Erst wenn man richtig viel Geld hat, bekommt man einen Kredit, wo man wirklich nicht viel Zinsen bezahlen muss. Siehe wie die Banken untereinander Kredite mit niedrigem Zinssatz, der sich an dem Lombardsatz orientiert vergeben.

Erst wenn zum Beispiel ein Mensch durch seinen Sport als Profi oder als Promi zu Geld gekommen ist, bekommt man einen guten Zins. Dann wird man auch bevorzugt beraten. Ist ja auch völlig klar, an dem Kleinsparer lässt sich eben keine hohe Provision erwirtschaften. Deshalb kann man als Faustregel sagen: Da wo schon Geld ist, kommt immer mehr dazu, außer man verprasst alles sinnlos und hört beim spekulieren an der Börse auf die falschen.

Und um wieder zum Thema zu kommen, sage ich Ihnen jetzt, wo Sie die besten Zinsen beim Darlehen für eine Immobilie bekommen können. Das erfährt man in der Regel auch nur, wenn man Geld oder die besten Kontakte zu einem Geldinstitut hat.

Kredit mit den wenigsten Zinsen

Dann weiß man, wie man an einen Kredit kommt, bei dem man bis unter 2 Prozent Zinsen bezahlen muss. Dabei handelt es sich um staatlich geförderte Kredite, wenn es um die Modernisierung einer Immobilie geht. Wie und wo man da die besten Zins-Konditionen bekommen kann, erfahren Sie bei uns auch noch. Und bei welchen Banken man diese Kredite beantragen muss und wie da die Voraussetzungen sein müssen.

Zinsen beim Baudarlehen, Laufzeit

Wussten Sie eigentlich, das man bei einem Baudarlehen das nach der Annuität berechnet wird, schneller abgezahlt hat, wenn die Zinsen bei gleichbleibender anfänglicher Tilgung, höher sind? Das kommt daher weil die Zinsen mit den Raten immer weniger werden und die Tilgungsbeträge um diese Differenz zur monatlich gleichbleibenden Rate immer höher. Durch die höheren Zinsen errechnet sich automatisch eine höhere gleichbleibende monatliche Rate und daraus später durch die Annuitätenmethode eine höhere Tilgung. Natürlich erreicht man den gleichen Effekt auch wenn man einen Kredit mit wenig Zinsen abschließt und dafür eine höhere Tilgung als zum Beispiel 3 Prozent wählt. So kann man sich das ungefähr vorstellen. Rechenbeispiele zu den gewünschten Krediten können Sie meinem Kreditrechner entnehmen.

Zinsen online berechnen