Sandsteine Natursteine Sanierung, Beispiele, Anleitungen

Sandsteine kaufen, kommt darauf an für was für ein Mauerwerk man die Sandsteine braucht die Preise je nach Anforderung. Anleitung mit Bilder zur Restaurierung und was man sonst noch alles Rund um das Thema wissen sollte.



Sandsteine Eigenschaften und Anwendungen

Eine Wand aus Sandsteinen frisch saniert - es müssen nur noch die Mauerfugen (Stoss- und Lagerfuge) mit dem dafür speziell geeigneten Fugenmörtel geschlossen werden.

Mauern aus Sandsteine müssen oft saniert werden da der Sandstein ein weicher Baustoff ist und der relativ schnell von den Umwelteinflüssen wie saure Luft durch die Autoabgase in Mitleidenschaft gezogen wird.

Gerade heute wo unsere meisten Bauwerke in Deutschland knapp 100 Jahre alt sind bedürfen die Fassaden immer öfters einer Sanierung. Man denke an die vielen Kirchen in Deutschland oder die Bauwerke des Klassizismus in Dresden zum Beispiel oder in anderen historischen Städten.

Da ist ein riesiger Markt vorhanden wo man sich als Unternehmer selbständig machen könnte wenn man weiß wie man Sandsteine mauert, Neue Sandsteinwände errichtet oder eben eine Sandsteinsanierung durchführen will, hier bekommen Sie gute Tipps zusammen mit Bilder der Baustoffe die man noch dazu verwendet.

Sandsteine zählen zu den Schichtgesteinen die Erdgeschichtlich durch Ablagerungen von Sanden die unter hohem Druck zusammen gepresst entstanden sind. Der Sandstein hat ein spezifisches Gewicht von 27 KN/m³. 27 Kilo-Newton pro Kubikmeter = 2700 Kg pro Kubikmeter, so kann sich das auch ein Laie besser vorstellen was ein Sandstein wiegt.

Sandsteine Preise

Sandsteine Sandsteinsanierung und deren Preise hängen davon ab ob die aus dem Steinbruch gesägt oder gebrochen werden.

Der Steinmetz beim an mischen von dem Trass-Kalk-Mauermörtel nach DIN 1053 den wir zum mauern der Sandsteine im Außenbereich verwenden.

Gebrochene Sandsteine kann man sich eventuell auch gebraucht von einem Hausabriss = Rückbau oder einem Baustoff-Recycling Hof kaufen, wenn man da Glück hat zahlt man pro Tonne Sandsteine nur etwa 30 - 50 Euro je nachdem ob die sauber oder verunreinigt sind.

Sandsteine die man bei der Sanierung von zum Beispiel einer Kirchensanierung braucht, die müssen besonderen Anforderungen je nach Ausschreibung des Architekten genügen, da wird oft eine farbliche Anforderung der Sandsteine gefordert.

Wenn man Glück hat in der Gegend in der wo das betreffende Bauwerk steht auch noch ein Steinbruch in Betrieb ist dort bekommt man häufig die Sandsteine in der Farbe wie man die zur Sanierung von dem Mauerwerk braucht, und wenn nicht muss man halt wissen in welchem Gebiet welcher Sandstein welche Farblichkeit aufweist.

Die zu sanierende Wand wird vor dem Aufbringen des mauermörtels zuerst genässt damit sich der Mörtel mit dem Sandstein kraftschlüssig verbinden kann. Hier wird aber an der Stoßfuge und dem hinteren Teil der Lagerfuge ein Flex-Fliesenkleber aufgebracht und auf dem Sandstein verteilt.

Dabei muss man aber noch die Transportkosten berücksichtigen was die Natursteine relativ teuer machen kann. Sandsteine für eine Mauersanierung sind oft gebrochen und gesägt und in unterschiedlichen Formaten erhältlich die man für die Sandsteinsanierung benötigt.

Das Bild von dem einen länglichen Sandstein auf dieser Seite, so ein Stein kostet in etwa 70 - 90 Euro.

Wegen der Farbe der Sandsteine die man bei einer Sanierung nimmt, da muss man auch noch berücksichtigen das die frisch aus dem Steinbruch angelieferten Sandsteine heller sind als die die man an den meisten Fassaden aus Sandsteinen sieht - das kommt daher weil sich der Schmutz der sich in unserer Luft befindet auf den Sandsteinfassaden absetzt und diese somit verunreinigt und in der Farbe nach dunklen lässt.



Sandsteinsanierung - Material & Werkzeuge

Der zuvor an gemischte Trass-Kalk-Mauermörtel wird an der zu sanierenden Fassade angeworfen. Im Vordergrund der teure gesägte Sandstein der bereits nass gemacht wurde und der Holzhammer mit dem man den Sandstein nachher mit Hilfe der Wasserwaage und Winkel ausrichtet damit die Sandsteinwand wieder so erstrahlen kann wie vor der Sanierung.

So wie man nicht einfach drauf los legen kann Sandsteinwände ohne die geeigneten Werkzeuge zu Sanieren, so ähnlich ist das jetzt mit der Strukturierung dieser Seite damit man sich keine unnötigen Arbeiten macht.

Die Mauern bei einer Sandsteinsanierung wie zum Beispiel einer Kirch - da wird ja nur die beschädigte Fassaden-Ansicht (Gesicht der Sandsteine) ausgebessert und da sollte man eben die einzelnen Arbeitsschritte kennen und die Werkzeuge die man dazu benötigt damit man es beim mauern leichter hat, da gibt es auch ein paar Tricks die man da anwenden kann.

Die Wände aus Sandsteinen an Kirchen, da sind die Steinquader so breit das man da ohne statische Einbußen die Beschädigte Schichten an der Fassade mit einem Stemmhammer abbrechen kann, wo man dann den neuen Sandstein einmauert (voraus-gesetzt die Statik wurde nicht beeinträchtigt).

Beim an mischen vom Fugenmörtel. Als Mörtel verwenden wir hier Trass-Zement mit Kalk und Gesteinsmehl das beim bearbeiten der Sandsteine an fällt. So kann man gewährleisten das man schöne Mauerfugen bekommt die zu den Sandsteinen in der Farbe passen.

Eine leistungsfähige Baufirma die die Sandsteinsanierung fachgerecht ausführt erkennt man auch daran das die zu sanierende Sandsteinfassade nummeriert ist da wo die neuen Sandsteine die auch mit einer Nummer versehen sind eingebaut werden, die zu sanierende Sandsteinfassade mit ihren Mauerfugen soll ja so aussehen wie vorher. Deshalb macht man sich auch noch einen Plan der Ansicht von der zu sanierenden Sandsteinfassade.

Bei der Sanierung einer Sandsteinfassade durch den Steinmetz wird nicht viel Mörtel angerührt da das Mauern der einzelnen Sandsteine die anschließend gleich verfugt werden wegen den vielen Arbeitsschritten doch recht lange dauert.

Somit benötigt der Steinmetz nur ein paar Eimer in denen er die verschiedenen Mörtelarten die er zur Sandsteinsanierung braucht darin anrühren kann. Die Werkzeuge die man für einen Sandsteinsanierung braucht zeige ich Ihnen hier auf der Seite auf meinen Bildern wo man auch die einzelnen Arbeitsschritte sehen kann.

Ein trockener überdachter Arbeitsplatz an der Baustelle wo der Steinmetz die benötigten Sandsteine vor dem vermauern nochmal ausbessern oder bearbeiten kann was ganz sinnvoll ist wenn man eine fachgerechte Sandsteinsanierung ausführen will.

Für den Mauerabbruch der beschädigten Sandsteinfassade reicht ein 11 Kilogramm Stemmhammer nicht aus, man benötigt einen Presslufthammer. Ein leichter Stemmhammer den man auf einem der Bilder die auf der Seite verteilt sind erkennt nimmt man nur für die leichteren Stemmarbeiten.

Bei einer größeren Sandsteinsanierung ist es von Vorteil wenn man an der Baustelle eine Baubude hat wo man die Werkzeuge einschließen kann. Die Baustelle sollte zudem mit einem Bauzaun und ausreichender Beleuchtung die sich automatisch bei Dunkelheit einschalten kann abgesichert sein. Zudem sollte ein Steinmetz für Stemmarbeiten am Sandstein einen Unterstand haben. Außerdem sollten die Sandsteine nicht vom regen durchnässt werden wenn man die fachgerecht vermauern will.

Ich hoffe Ihnen so bei Ihrem Vorhaben etwas weiter helfen zu können. Auch zu beachten meine anderen Hausbau Ratgeber Seiten zum jeweiligen Thema mit Bildern, Skizzen und Anleitungen. Wenn Sie mal einen leistungsfähige Baufirma nennen soll die die Sandsteinsanierung fachgerecht ausführen kann bin ich gerne behilflich, kenne da ein paar sehr gute in Deutschland.