Planung von Immobilien, was man wissen muss

Planung beim Kauf oder dem Bau von Wohneigentum. Ein Insider plaudert aus dem Nähkästchen. Auf was Sie beim Kauf und der Planung einer Immobilie besonders achten sollten. Planungstipps, was man für das Bauamt alles benötigt, welche Schritte für die Planung am wichtigsten sind. Beinahe 48 - 60 Gewerke können beim Hausbau beteiligt sein. Als Immobilienmakler muss man nicht viel wissen, man muss verkaufen können, das ist viel wichtiger.

Planung, gut Ding braucht Weile, sagt ein Sprichwort, dass Sie sich zu Herzen nehmen sollten, wenn es darum geht eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen. Egal ob es sich dabei um ein Fertighaus, eine Eigentumswohnung oder eine Ferienwohnung handelt. Eine gute und genaue Planung Ihres Bauvorhabens erspart Ihnen auf lange Sicht eine Menge Ärger und Geld.

Wie soll man bei einer Planung vorgehen

Überlegen Sie sich zuerst, ob Sie sich wirklich sicher sind ein Eigenheim leisten zu können. Stimmt die Finanzierung, ist der Arbeitsplatz sicher, erst wenn Sie diese Fragen mit ja beantwortet haben, steht Ihrem Vorhaben nichts mehr im Wege.

Für was für ein Gebäude Sie sich auch entscheiden, der nächste Schritt ist der, dass man sich Gedanken macht wie weit der Arbeitsplatz zur Wunschimmobilie entfernt ist. Bei einer Ferienimmobilie spielt dieser Gedanke natürlich eine untergeordnete Rolle.

Planung - Bauablauf:
Wie man vorgeht, wenn man seine Immobilie von einem Bauträger bauen lässt oder wie Bauträger mit den beteiligten Firmen umgehen, Ablauf.

  • Hausbau Planung - Preise
  • Ausschreibung
  • Angebot
  • Vertrag nach VOB (2 Jahre Gewährleistung), nach BGB (5 Jahre)
  • Ausführung der Arbeiten
  • Abnahme incl. Mängelauflistung (förmlich oder bei Erstbezug)
  • Eventuell Mängelrüge
  • Beweise sichern (mit Fotos und Metermaß)
  • Anmahnung der Mängelrüge
  • Androhung des Auftragsentzuges
  • Gutachter (500 bis 1000 €)
  • Gericht

Die DIN-Normen bei den Gutachten, die sind häufig so ausgelegt, dass private Bauherren einfach keine Chance haben, gegen den Bauträger mit einer Forderung durch zu kommen. Ich habe da schon einige Gutachten erlebt zum Beispiel ein Gutachter, der über Kratzer im Fenster, das Gutachten erstellt hat. Was dabei herausgekommen ist, und wie der Gutachter da vorgeht, erfahren Sie unter der Rubrik Fenster.

Fenster

Fertighaus oder konventionell bauen

Die nächste Frage, die man sich stellen kann, ist die ob es besser ist ein Fertighaus oder eines nach althergebrachter Methode errichten will. Das hängt in erster Linie davon ab - wie viel Geld man für die Immobilie ausgeben will oder ausgeben kann und von noch ein paar anderen Fragen der Wirtschaftlichkeit. Das für und wieder ob man ein Fertighaus kaufen soll, darauf wird hier näher eingegangen.

Wahl vom Bauplatz

Ein weiterer Schritt für die Planung seiner Wohnimmobilie, ist die Wahl von dem Bauplatz. Wie groß muss eine Bauplatz sein, um die gewünschte Wohnfläche zu erzielen? Wie viele Geschosse darf man wo und wie bauen? Diese Fragen beantworten wir Ihnen hier.

Schon 1980 hatte ich das Glück zusammen mit einem sogenannten Polier noch während meiner Ausbildung zum Maurer eine ganze Reihe von Ferienhäuser zu bauen. Obwohl das schon lange her ist, kann ich mich erinnern, das wir schon damals den Baustoff mit den besten Eigenschaften, was die Dämmung anbelangt eingesetzt haben. Gasbeton, das sind die weißen Steine, die man zusägen kann und die dann beim mauern geklebt werden müssen.

Das schöne für mich war außerdem noch, dass ich lernen konnte, wie man Schalungen für Betonwände erstellen kann, auch wenn man keine Fertigschalung hat. Später war ich noch an den Rohbauten von Einfamilienhäusern mit gehobener Ausstattung, wie zum Beispiel einem Swimmingpool im Haus beteiligt.

Sogar Einblicke in die Verklinkerungen, dem Kaminofenbau, der Zimmermannsarbeiten sowie das Gewerk der Dachdeckungen hatte ich bei dieser Baufirma mit 20 Mann bekommen. Später machte ich dann meinen Techniker und konnte so noch viel mehr vom Bau erlernen.

Mit dem Betonbau und der Statik kenne ich mich auch sehr gut aus, da kann ich Ihnen zeigen, wie man zum Beispiel eine Kellerwand oder eine Stützwand berechnet. Andere Berechnungen wie Stahlbetondecken und Stützen sowie Unterzüge natürlich auch. Das alles zeige ich Ihnen an Beispielen mit Skizzen.

Als Bautechniker durfte ich in dem Planungsbüro selbst die Baueingabepläne und Werkpläne erstellen, die ich später am Bau als Bauleiter umgesetzt habe. Mit Aufmaß und Abrechnung, Kalkulation sowie Ausschreibungen kenne ich mich auch bestens aus.

Wo darf man ein Ferienhaus bauen?

Diese Frage stellt sich so mancher, der sich ein Ferienhaus bauen will. Die Antwort dazu lautet: Ferienhäuser darf man dort bauen, wo es wie beim richtigen Haus auch, einen Bebauungsplan gibt. Oft findet man solche Gebiete wo man Ferienhäuser bauen darf, an den Waldrändern.

In den schlechten Zeiten in Deutschland (etwa 1910 bis 1950) war man froh, wenn man Wohnraum hatte. So kam es dazu, dass die Behörden damals Baugenehmigungen erteilt haben, die man heutzutage nicht mehr erteilen würde.

Da kam es aber oft vor, dass man noch größer, als die heute üblichen 30 Quadratmeter errichten durfte. Die haben Bestandsschutz wenn man die alten Häuser nicht ganz abreist und sein neues Haus darüber baut. Das heißt dann kann man auch eine größere Wohnfläche haben, als die üblichen 30 qm.

Sie müssen einfach im Bebauungsplan der Gemeinden und Städte nachsehen. Beim Katasteramt bekommt man Pläne vom Gelände, wo auch manchmal schon Gebäude am Waldrand eingezeichnet sind. Mit dem späteren Grundbucheintrag erfolgt auch das einzeichnen Ihrer Immobilie beim Katasteramt. Wo noch keine Ferienhäuser gebaut sind, da wird man in den meisten Fällen auch keine errichten dürfen. In diesem Sinne, wenn Sie ein schönes Feriengebiet sehen, wo Wochenendhäuser stehen, besorgen Sie sich beim Katasteramt einen Plan.

So können Sie heraus finden, wem das jeweilige unbebaute Grundstück gehört. Oft stellt sich dann heraus, das man das Grundstück als Bauplatz für ein Haus kaufen kann. Diese Erfahrungen habe ich selbst gemacht, als ich auf der Suche nach Grundstücken war, für den Bauträger, für den ich später als Bautechniker gearbeitet habe.

Jetzt bin ich Webdesigner und Programmier und setzte meine am Bau gemachte Erfahrungen hier um. Das Programmieren habe ich mir selbst beigebracht, was sehr sehr schwierig war und noch immer ist. Man lernt immer noch dazu, es hört nie auf. Ich hoffe, es ist alles halbwegs verständlich, was ich hier zum besten gebe.

Haus bauen

Hier erfahren Sie, wie es ist, wenn man sein Haus selbst baut. Auf was man achten muss und welche Gewerke am Bau der Immobilie beteiligt sind. Anhand von einem Beispiel, wie man vor geht, wenn man ein Massivhaus baut. Mit praktischen Tipps vom Baufachmann.

Massives Haus bauen, was man dazu braucht, Ratgeber mit Bilder der Bauausführungen!

Planung vom Straßen-, und Wegebau, sowie Garten etc, Ratgeber mit Bilder der Bauausführungen!